Basel (CH) – Museumsnacht Basel 2016: Ein Kulturangebot für alle

140116img

Museumsnacht Basel – HeK, Foto: Lukas Zitzer

Basel (CH) – Am Freitag, 22. Januar findet die 16. Museumsnacht Basel statt. 40 Museen und Kulturinstitutionen in Basel sowie im grenznahen Frankreich und Deutschland sind von 18 bis 2 Uhr geöffnet und bieten ein vielfältiges Kulturangebot. Zum ersten Mal an der Museumsnacht geöffnet hat das Schaulager, neue Gäste sind die beiden Kunsträume Depot Basel und Schwarzwaldallee sowie die Bibliothek Schmiedenhof (GGG Stadtbibliothek). Der Zugang zu den Basler Museen wird in diesem Jahr insbesondere für Menschen mit Migrationshintergrund durch ein spezielles Angebot vereinfacht.

Das neue Kulturjahr 2016 startet an der Museumsnacht erneut mit aussergewöhnlichen Angeboten. Die aktuellen Ausstellungen und die traditionsreichen Sammlungen werden an der Museumsnacht durch ein spartenübergreifendes Programm ergänzt. Die Museen und Kulturinstitutionen gestalten gemeinsam mit öffentlichen und privaten Partnern eine Nacht, die die Vielfalt und Qualität der Basler Kultur vereint und sichtbar und erlebbar macht.

Das reichhaltige Programm ermöglicht erste Einblicke und Eindrücke, vertiefte thematische Auseinandersetzung, aktive Teilhabe und Experimentieren sowie Verweilen. Lesungen, Konzerte, Tanz- und Theatervorführungen, Workshops und viele weitere Formate finden sich unter den rund 200 Programmpunkten, die explizit auch für Kinder, Jugendliche, Familien und fremdsprachige Personen konzipiert sind. Thematische Tourenvorschläge wie „I Love Basel“, „Von Meistern und Werken“ oder „Schöne Geschichten“ bieten Orientierungshilfe bei der Auswahl.

Interkulturelle Öffnung / Refugees welcome
Menschen mit Migrationshintergrund werden mit einem speziellen Angebot der Abteilung Kultur gezielt angesprochen. Flüchtlinge sind herzlich zur Museumsnacht eingeladen und müssen keinen Eintritt bezahlen. Es werden Rundgänge mit Begleitpersonen aus Politik, sozialen Organisationen, Kulturvereinen und Bildungszentren sowie mit freiwillig engagierten Einzelpersonen organisiert.

Programmheft und Tickets
Das Programmheft und die Museumsnacht-Tickets sind sowohl im Vorverkauf in den beteiligten Museen und an diversen Verkaufsstellen in der Region Basel, im Elsass und in Baden-Württemberg wie auch an den Abendkassen der Museen (nicht in den Gastinstitutionen) erhältlich.

U26-Ticket: gratis unter 26 Jahre, mit Ausweis
MPM-Ticket: CHF 19.– / EUR 17,50 mit dem Museums-PASS-Musées
Vollpreis-Ticket: CHF 24.– / EUR 22,–
DB-Ticket: CHF 30.– / EUR 27,50 inkl. Nachtzug ab Basel Bad. Bahnhof in Richtung Freiburg i. Br., Waldshut und Zell (Wiesental)

Öffentlicher Verkehr
Folgende Verkehrsmittel können im Rahmen der Museumsnacht mit dem Museumsnacht-Ticket bis Betriebsschluss genutzt werden:
– BVB-Shuttlebusse ab Münsterplatz hin und zurück zu allen Institutionen
– Shuttle-Schiffe zwischen Schifflände, St. Alban-Tal, Tinguely und Klybeckquai
– rollstuhlgerechte Fahrzeuge für betagte und behinderte Personen zwischen den Museen
– Bus, Tram und Zug (2. Klasse) im TNW-, RVL- (Landkreis Lörrach) und Distribus-Gebiet (ab 17 Uhr)

Die Fahrt mit den Nachtzügen ab Basel Badischer Bahnhof in Richtung Freiburg i. Br., Waldshut und Zell (Wiesental) ist nur im DB-Ticket und im U26-Ticket inbegriffen.

Dank den Sponsoren
Die Museumsnacht Basel wird 2016 zum 9. Mal von den Sponsoren Novartis, Basler Kantonalbank und Sympany grosszügig unterstützt. Ihr treues Engagement ermöglicht den freien Eintritt für junge Menschen unter 26 Jahren. Das Angebot für Menschen mit Migrationshintergrund wird finanziell von den Sponsoren sowie der Fachstelle Diversität und Integration Basel-Stadt unterstützt. Die Asylkoordination Basel-Stadt, die Koordinationsstelle Freiwillige für Flüchtlinge Basel-Stadt, das Zentrum für Brückenangebote Basel-Stadt, die Klubschule Migros (Gundelitor), Radio X, verschiedene Kulturvereine und soziale Initiativen sowie das Basler Münster tragen das Projekt ideell mit.

Hinweise:
www.museumsnacht.ch
Programm und Fotos
Gesammelte Tweets zur Museumsnacht Basel (#mnbasel)
www.facebook.com/museenbasel
www.instagram.com/museenbasel
museumsnacht.ch/fr/media.php

Das könnte Sie interessieren ..

Aachen – Vermisste Aachenerin als Todesopfer der Anschläge in Brüssel iden... Aachen (NRW) - Nach heutigen Hinweisen der belgischen Polizei teilen wir mit, dass die bislang als vermisst geltende Ehefrau als ein Todesopfer des An...
Saarbrücken – Migranten, Flüchtlinge und Asylbewerber: Polizeiinspektion S... Saarbrücken (SL) - Der Platz im Besprechungsraum der Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann reichte gerade so aus. Rund 60 Mitarbeiterinnen und Mita...
Basel (CH) – 2ter im Jahr 2016 Haupttreffer bei Swiss Lotto – Gewinn... Basel (CH) - Nur gerade acht Ausspielungen lang dauerte die aktuelle Jackpotperiode. Bei der Ziehung von heute Abend - die aus technischen Gründen nic...
Großrosseln – Sachbeschädigungen im Bereich Bahnhof / Emmersweilerstraße... Großrosseln - In der Nacht von Freitag, dem 26.02.2016 und Samstag, dem 27.02.2016 kam es in Großrosseln zu mehreren Sachbeschädigungen. Der oder die,...
Koblenz – Fledermäuse sind in der Waldökostation herzlich willkommen ̵... Auszeichnung der Waldökostation mit der „Fledermäuse Willkommen!“ –Plakette (von links): Heinz Strunk (Vorsitzender des NABU Koblenz), Cosima Lindema...
Stadt Aachen – Aachen trauert um die Terroropfer in Brüssel Stadt Aachen (NRW) - Die schrecklichen Terroranschläge in Brüssel sorgen europaweit für Anteilnahme und Trauer. Auch in Aachen ist die Betroffenheit g...

 

Seite drucken! Seite drucken!